Neusalza-Spremberg

Stadt im Dorf, überraschend anders.

German Czech English French Italian Russian Spanish

WebCam Rathaus

WebCam Rathaus
Zu den Formularen der Verwaltung
Externer Link zur Website vom ReiterhausOberschule
Logo Fünf-Gemeinde

Zahlen und Fakten der Stadt

Neusalza-Spremberg ist mit 3.405 Einwohnern (Stand 16. März 2015) und 22,89 km2 Fläche eine sächsische Landstadt im Landkreis Görlitz. Der Landkreis Görlitz hat insgesamt 271.400 Einwohner (Stand 31. Juli 2012) und umfasst seit Inkrafttreten der Kreisgebietsreform 57 kreisangehörige Kommunen. Der Ortsteil Friedersdorf wurde am 1. Januar 2008 in die Stadt Neusalza-Spremberg eingemeindet. Durch seine zentrale Lage in der Oberlausitz ist Neusalza-Spremberg der ideale Ausgangsort für Bergsteiger, Wanderer und Badelustige.

Die Stadt liegt ca. 20 km südlich von Bautzen und ca. 26 km nordwestlich von Zittau – direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik (Grenzübergänge: Sluknov/Schluckenau, Rumburk oder Varnsdorf). Neusalza-Spremberg und Friedersdorf werden von der Bundestraße B96 durchquert. Der Anschluss an die Autobahn A4 erfolgt nach 20 km in der Stadt Bautzen - Anschlussstellen: Salzenforst, Bautzen-West, Bautzen-Ost. Von Bautzen aus verläuft die Verbindung nach Neusalza-Spremberg über die Bundesstraße B96 oder die Bahnstrecke Dresden-Zittau.

Neusalza-Spremberg ist die erfüllende Stadt einer Verwaltungsgemeinschaft für die Gemeinden Dürrhennersdorf und Schönbach. Partnerstadt der Stadt Neusalza-Spremberg ist die Stadt Donzdorf in Baden-Württemberg.

Seit dem Jahr 2000 gibt es die "5-Gemeinde" - ein Verbund von Orten beidseits der Grenze zur Tschechischen Republik. Mitglieder der "5-Gemeinde" sind Neusalza-Spremberg, Sohland an der Spree, Oppach und seit 2012 Ebersbach-Neugersdorf auf deutscher Seite sowie Jirikov (Georgswalde) und Sluknov (Schluckenau) auf tschechischer Seite.

Oppach ist eine Nachbargemeinde von Neusalza-Spremberg und bildet mit dem Nachbarort Beiersdorf eine Verwaltungsgemeinschaft.

 

Weiterführendes lokalgeschichtliches Wissen bei Wikipedia:

Dorfkirche Spremberg, Exulantenkirche Neusalza, Kirche Oberfriedersdorf, Schmiedesteine, Spreepark sowie Stephan Pilarick und Friedrich von Raußendorf.